aus Finthen   der Kerbeverein   für Finthen
aus Finthen   der Kerbeverein   für Finthen
Du bist Finther ... Du bist Kerb
Der Kerbeverein ⇒ Wir sind Finther
Kerbeverein
Finthen

Finthen hat annähernd 15.000 Bürger und der westlichste Ortsteil der Stadt Mainz. Der Finther Kerbeverein ist einer von vielen Vereinen in Finthen und nicht erst seit der Gründung besteht eine sehr enge Bindung zum dem Ort dessen Namen im Vereinsnamen geführt wird. Die Gründung vor 8 Jahren und 8 Monaten, im Dezember 2010, war konsequent und zielgerichtet auf die Bewahrung der Traditionen des Ortes. Eines der Symbole für die Verbundenheit ist das Wappen des Kerbevereins.

Grundlage für das Vereinswappen ist das Finther Wappen in seiner Zweiteilung unten weiß, oben rot mit darüberliegendem Hufeisen in wechselnden Farben. Kontrast, bzw. Abgrenzung von anderen Elementen des Wappens erfolgt durch schwarze Umrandung.

Das Wappen des Kerbevereins symbolisiert die Verbindung des Ortes Finthen mit dem Anlass der Kerb, der Kirchweihe, durch Darstellung der Kirche in Verbindung mit den Elementen des Finther Ortswappens. Dadurch, dass das Bild der Kirche hinter den Flächen des Ortswappens und vor dem Hufeisen liegt und das Hufeisen sich wiederum auf den Flächen befindet, wird eine symbolische Einheit aller Elemente erreicht. Es ist die paradoxe Illusion nach den englischen Mathematikern Lionel und Roger Penrose und gilt als Gefüge nicht mehr trennbar. Durch die Umrandung der linken Wappenspalte mit dem Farbverlauf, der Farbverbindung von rechter oberen Fläche zur rechten unteren Fläche wird ein Merkmal der Unverletzbarkeit der paradoxen Einheit verankert, sie erscheint auch von außen nicht angreifbar.